Eine minimalistische Anleitung zur Urlaubsverlängerung

Vorbei ist sie, die schönste Zeit des Jahres. Viel zu schnell und viel zu abrupt.

Doch eines ist sicher: Wenn wir uns entscheiden zu verreisen, nehmen wir -wohin wir auch fahren- immer etwas Besonderes mit zurück. Da sind die vielen neuen Eindrücke, wundervollen Erlebnisse, schönen Momente, der besondere Geschmack unseres entdeckten Lieblingsessens oder fantastische Gerüche, deren Intensität wie die Sonnenstrahlen sind und noch ewig unvergessen bleiben. Wir bringen ein Stück Lebensgefühl mit, das wir uns im Alltag und unserer täglichen Routine nicht gönnen. Doch wie wäre es, wenn wir uns genau dieses Gefühl bewahren und in kleinen Auszeiten immer wieder auffrischen? Eine Ich- oder Wir-Zeit, die nicht nur unserer Seele guttut, sondern die uns spüren lässt, wie viel Intensität, Freude und Schönes in einem Moment stecken kann. Ob spontan oder geplant, eine kurze Auszeit wird immer das gleiche bewirken: das Gefühl innerer Zufriedenheit, Dankbarkeit und Entspannung.

Wir alle im Portofino möchten dazu beitragen, dass genau diese kleinen Auszeiten im Alltag Realität werden. Mit Gerichten, die die Haltepunkte einer kulinarischen Reise durch Italien sind. Mit Weinen, die zum Träumen und Genießen einladen; die in Erinnerungen schwelgen lassen und Geschmack und Lust auf neue Auszeiten und Pläne machen. Wie zum Beispiel der Primitivo di Manduria, einer unser momentanen Lieblings-Rotweine. Er erinnert an heiße Sommer in Süditalien, an sonnenverwöhnte Weinberge. Sein Aroma ist intensiv und komplex und eigentlich so kraft- und ausdrucksvoll wie die italienische Sprache selbst. Seine Noten von Kakao, Kaffee und Vanille geben ein Gefühl von Zuhause und angekommen sein. Er passt perfekt zu rotem Fleisch, und ebenso zu herzhaft ersten Gängen. Dabei ist der Primitivo di Manduria keinesfalls primitiv. Sein Name kommt aus dem lateinischen „primativus“ bzw. dem italienischen „prima“ und bedeutet, dass die Trauben früh im Jahr reifen. Da sie dadurch einen ungleichen Reifeverlauf haben, ist eine aufwändige Nachlese per Hand erforderlich, was den Wein auf seine Art besonders macht.

Als Weißwein favorisieren wir den Gavi di Gavi. Unsere Empfehlung lautet: Unbedingt probieren. Es handelt sich hierbei um die weiße Rebsorte Cortese, die insbesondere im Piemont kultiviert wird. Kommt der Wein dann auch noch aus der unmittelbaren Umgebung der Gemeinde Gavi, dann und nur dann, darf er als Gavi di Gavi bezeichnet werden.

Auf Deutsch bedeutet das Wort Cortese „gefällig“ und liefert damit auch gleich die Beschreibung dieses eleganten Weins: trocken, angenehm frisch und harmonisch. Gavi di Gavi ist der ideale Essensbegleiter zu Fisch, Meeresfrüchten, Pasta, sowie zu Spargel und Schinken.

Mit dieser Empfehlung schließt sich der Kreis zur schönsten Zeit des Jahres, die eigentlich IMMER sein kann. Im Portofino, Ihrem Hafen zum Ankommen, Verweilen und immer wieder Vorbeikommen. Wir freuen uns auf Sie.

Das Team des Portofinos
100% Wir – Das Geheimnis von Leidenschaft und Begeisterung
Menü